Veranstaltungen

Verborgene Geschichten

Sonntag, 12. Januar, 11.00

Führung mit Bettina Schöller, Kulturvermittlerin
Hervorragend! Wertvoll! Einzigartig! Es sind die Superlative, die viele BesucherInnen ins Museum locken. Doch ist das Berühmteste tatsächlich immer das Interessanteste? Wohl kaum. Die Führung befasst sich mit Objekten, die im Museum eher ein Schattendasein fristen, aber dennoch interessante Geschichten erzählen. Sie berichten von Heiligen, von schneeballwerfenden Lausbuben oder von längst vergessenen Bräuchen.
CHF 6.-

Die Seele im Körper sehen. Das Porträt bei Graff, Diogg, Lavater und Sulzer

Dienstag, 4. Februar, 18.30

Vortrag von Roger Fayet, Direktor Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft
Mit dem durch die Aufklärung befeuerten Interesse an der Persönlichkeit des Menschen verändert sich der Anspruch an das Porträt: Es soll den Dargestellten zeigen, „wie er ist“. Aber wie soll der Künstler dies leisten? Anton Graff und Felix Maria Diogg beschreiten andere Wege als ihr Zeitgenosse Johann Caspar Lavater – und der Philosoph Johann Georg Sulzer kommentiert als Theoretiker.
CHF 8.-

Diogg – Freundschaft und Familie

Sonntag, 9. Februar, 11.00

Führung durch die Ausstellung „Felix Maria Diogg“
Kurator Mark Wüst im Gespräch mit Kunsthistoriker Rudolf Velhagen, Co-Autor des Begleitbuchs zur Ausstellung
CHF 6.-

Verborgene Geschichten

Sonntag, 1. März, 11.00

Führung mit Bettina Schöller, Kulturvermittlerin
Nähere Angaben siehe 12. Januar
CHF 6.-

Finissage Ausstellung „Felix Maria Diogg“

Sonntag, 15. März, 11.00

Führung, Diskussion und Apéro.
Ausklang in Anwesenheit der Buchautoren und des Kuratorenteams
CHF 6.-