veranstaltung

Veranstaltungen

Herzog Friedrich IV. von Österreich und Rapperswil

Dienstag, 23. Oktober, 18.30

Buchpräsentation mit Peter Niederhäuser und Basil Vollenweider
Unter dem Titel «Krise, Krieg und Koexistenz» präsentiert Peter Niederhäuser (Herausgeber) ein Buch über die habsburgische Katastrophe von 1415. Damals verlor Habsburg die Kontrolle über seine Länder westlich des Arlbergs, der Aargau geriet unter eidgenössische Herrschaft. Welche langfristigen Auswirkungen folgten auf diese Krise? Der Sammelband schlägt einen Bogen vom Elsass bis ins Südtirol und zeichnet die Person von Herzog Friedrich nach. Das Referat des Historikers Basil Vollenweider behandelt Rapperswil, das damals zwar schwierige Zeiten erlebte, aber einen recht grossen Spielraum bis hin zu einem kleinen Untertanengebiet genoss.

Buch zum Sonderpreis
Anschliessend Apéro, Eintritt frei

Schöne Neue Jonastrasse !?

Sonntag, 4. November, 11.00

Führung durch die Ausstellung mit Kurator Mark Wüst und Fotografin Katharina Wernli
Eintritt: Fr. 6.-

Der Generalstreik im Kanton St. Gallen

Mittwoch, 14. November, 18.30

Vortrag von Max Lemmenmeier, Historiker
Unter dem Titel „Wir sind keine bolschewistische Putschisten!“ berichtet Max Lemmenmeier über Verlauf und Ergebnis des Landesstreiks vor genau 100 Jahren im November 1918. Damals legten rund 250'000 Beschäftigte in der ganzen Schweiz die Arbeit nieder und verlangten den Achtstundentag, die Einführung des Frauenstimmrechts und der Alters- und Hinterbliebenenversicherung. Im Kanton St. Gallen streikte die Arbeiterschaft in zahlreichen grösseren Industrieorten, so auch in Rapperswil. Zwar wurde der Streik unter dem Druck des massiven Militäraufgebots nach drei Tagen abgebrochen, er hatte aber weitreichende Folgen für die Sozialpolitik und die Arbeiterorganisationen.
Eintritt: Fr. 8.-

Schöne Neue Jonastrasse !?

Sonntag, 18. November, 11.00

Führung durch die Ausstellung mit Kurator Mark Wüst im Gespräch mit Peter Röllin, Kultur- und Kunstwissenschaftler, anschliessend Apéro
Eintritt: Fr. 6.-

Stadt-Geschichten

Sonntag, 18. November, 11.00

Workshop für Kinder im Primarschulalter mit Bettina Schöller, Kulturvermittlerin
Eine spielerische Entdeckungsreise durch die Vergangenheit Rapperswils
Eintritt Fr. 5.-

Schöne Neue Jonastrasse !?

Sonntag, 13. Januar, 11.00

Führung durch die Ausstellung mit Kurator Mark Wüst im Gespräch mit Stadtrat Thomas Furrer, Ressortvorsteher Bau und Liegenschaften, anschliessend Apéro
Eintritt: Fr. 6.-

Baugeschichtliches Archiv Zürich

Dienstag, 5. Februar, 18.30

Vortrag von Thomas Meyer, Archivleiter
Die Fotosammlung des Baugeschichtlichen Archivs umfasst rund 1 Million Bilder und dokumentiert damit die Entwicklung und die Vielfalt der Stadt Zürich detailliert bis in die Gegenwart. Anlass zur Anlegung der Sammlung war der Wunsch, wichtige Bauten vor ihrem Abbruch fotografisch festzuhalten. Die ältesten Fotos datieren aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Sammlung ist ein Fundus für Fachleute und interessiert Laien. Der Referent beleuchtet anhand historischer Bilder die Bedeutung des Archivs für die Baugeschichte der Stadt. Seit 2017 ist ein Grossteil der einmaligen Sammlung online verfügbar, nämlich auf der von der ETH-Bibliothek betriebenen Plattform e-pics.
Eintritt: Fr. 8.-

Eine Strasse wandelt sich

Sonntag, 17. Februar, 11.00

Workshop für Kinder ab 10 Jahren mit Bettina Schöller, Kulturvermittlerin
Wir entdecken anhand vieler Fotografien Vergangenheit und Gegenwart der Neuen Jonastrasse.
Eintritt Fr. 5.-

Schöne Neue Jonastrasse !?

Sonntag, 10. März, 11.00

Finissage, Führung und anschliessend Apéro, mit Kurator Mark Wüst und Fotografin Katharina Wernli
Eintritt: Fr. 6.-